SCHULE DER SPIRITUALITÄT

Aus den alten Lehren entstand eine neue Schule, um einen neuen Menschen zu schaffen

 

Die Schule der Spiritualität, 1974 von Pier Franco Marcenaro gegründet, wurde geschaffen, um den universellen und ökumenischen*) Charakter, die höchste Form der Meditation, zu übermitteln, welche zur Selbsterkenntnis und zur Erkenntnis der göttlichen Offenbarung führt.

Eine solche Meditation wurde in den verschiedenen Zeitaltern und an verschiedenen Orten mit unterschiedlichen Namen benannt, wie "Pfad der Meister", "Wissenschaft der Seele" oder "Weg der Spiritualität" und sie ist heute bekannt als "Universale
Meditation
".

*) Ökumene (aus dem Griechischen oikuméné, die gesamte bewohnte Fläche der Erde), ist die Suche nach gemeinsamen Grundsätzen der verschiedenen Religionen. Ihr Ziel ist nicht, eine neue Religion zu gründen (Synkretismus), sondern das Verständnis und den Dialog zwischen den bestehenden Religionen herzustellen.

Es geht um die Disziplin, auf die ursprünglich alle Weltreligionen und Philosophien basierten, die dem Menschen eine sichere Antwort auf sein Verlangen gab, seinen Geist und Gott zu erkennen.

Dies führt wiederum dazu, die gesamte Schöpfung zu lieben und einen Zustand der Seligkeit und des Friedens zu entfalten, was mit keinem anderen Wissen realisiert werden kann.



Universale Meditation basiert auf dem sicheren Hintergrund der Erfahrung des göttlichen Lichtes und Tones, wie es Mystiker und Meister der Weltreligionen und ihre Schüler erfahren haben, so wie es die Apostel am Pfingsttag erhielten, als sich der Heilige Geist bei ihnen als flammendes Licht und als Ton des himmlischen Windes manifestierte (Apg. 2,1-4).

Im Laufe der Jahrhunderte wurde diese Erfahrung von den größten Meistern des Geistes vermittelt, wie von Christus und den Vätern des Christentums, sowie von Buddha, Shamaz Tabriz, Kabir und Nanak.

Zu den Meistern der jüngsten Vergangenheit zählten Hazur Sawan Singh, der große Heilige von Beas und Sant Kirpal Singh (1894-1974), der für eine lange Zeit die Rolle des Präsidenten der "Weltgemeinschaft der Religionen" bekleidete, die die Vertreter aller großen Weltreligionen einschloss.

Derzeit wird diese Erfahrung von Pier Franco Marcenaro übermittelt, der von Tausenden von Suchenden aus der ganzen Welt als ein Meister der Spiritualität und des Lebens von höchster Ordnung betrachtet wird.

 



Copyright © "Schule der Spiritualität"